BB

Dr. Bettina E. Breitenbücher

Frau Breitenbücher hat bereits als Jugendliche im Unternehmen ihrer Eltern, einem schwäbischen Familienbetrieb, mitgearbeitet und weiß, was Unternehmertum bedeutet. Nach ihrer Ausbildung hat sie sich schnell auf Insolvenzverwaltung und Restrukturierung von Unternehmen spezialisiert und zahlreiche Fachbeiträge veröffentlicht.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1985 Assistenz der Geschäftsleitung im elterlichen Betrieb (Breitenbücher Markisenwerk GmbH)
1985-1992 Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Tübingen, Fribourg (Schweiz) und Heidelberg; Stipendiatin der "Euro-Regions"
1992 Erstes juristisches Staatsexamen in Baden-Württemberg
1992-1995 Referendariat im OLG-Bezirk Stuttgart sowie in wirtschaftsrechtlich orientierter Anwaltskanzlei in Brüssel; begleitende Tätigkeit in insolvenzrechtlich ausgerichteter Anwaltskanzlei
1995 Zweites juristisches Staatsexamen in Baden-Württemberg
1995 Zulassung als Rechtsanwältin
1995-1997 Spezialisierung als Rechtsanwältin in insolvenzrechtlich orientierter, überörtlicher Anwaltskanzlei
1997 Gründung der Anwaltskanzlei BREITENBÜCHER mit Büros in Heilbronn und später auch in Erfurt
2000 Fachanwältin für Insolvenzrecht
2002 Zusammenschluss mit der Sozietät KÜBLER; Geschäftsführende Partnerin
2003 Tätigkeit auch als Zwangsverwalterin
2006 Dr. jur. Universität zu Köln
2014 Zertifizierter CRO (Chief Restructuring Officer)
2020 Geschäftsführerin der Kanzlei BREITENBÜCHER für Restrukturierung und Insolvenz, in Kooperation mit Baker Tilly.

Veröffentlichungen / Herausgeberschaften

  • Breitenbücher/Ehricke, RWS-Forum Insolvenzrecht 2003 (Mitherausgeberin)
  • Neumassegläubiger im massearmen Verfahren: Prozessführung nach Anzeige der Masseunzulänglichkeit, RWS-Forum Insolvenzrecht 2003
  • Kemper (Hrsg.), Kommunale Forderungen in der Insolvenz (Mitautorin bis 2014)
  • Graf-Schlicker (Hrsg.), InsO, Kommentar (5. Aufl. 2020, Mitautorin seit 2005)
  • Masseunzulänglichkeit: Eine Analyse zu Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit der Insolvenzmasse (2007)
  • Beschl. v. 6.2.2014 – IX ZB 57/12, Zulässigkeit der Vollstreckung aus einem nach Insolvenzeröffnung gegenüber dem Schuldner ergangenen Kostenfestsetzungsbeschluss (EWIR 2014, 287)
  • BGH, Urt. V. 19.11.2015 – IX ZR 198/14, Zum Anspruch des Insolvenzverwalters eines Bauträgers auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung bei beiderseits nicht erfülltem Subunternehmervertrag (EWIR 2016, 147)
  • Festschrift für Frau Marie-Luise Graf-Schlicker, Schutz der Gläubiger im Insolvenzverfahren bei einer Befriedigung aus künftigen Erträgen (2018).
  • Beschl. v. 8.5.2018 – II ZB 17/17, Wirksamkeit der Bestellung eines Abschlussprüfers trotz zwischenzeitlicher Insolvenzeröffnung auch für frühere Geschäftsjahre (EWIR 2018, 533)
  • Ring, Grziwotz (Hrsg.) Systematischer Praxiskommentar, GmbH-Recht (3. Auflage 2019, Mitautoren seit 2019).

Vortragstätigkeiten/ sonstige Erfolge und Engagements

  • Lehrbeauftragte an der Hochschule Nürtingen-Geislingen
  • Diverse Fachvorträge an Universitäten und Hochschulen (u.a. beim 3. Geislinger Sanierungs- und Insolvenzrechtstag)
  • Wissenschaftliche Leitung von Fachforen u.a. beim RWS-Forum
  • Wissenschaftliche Leitung des Fachanwaltskurses des Münchener Fachkolleg für Insolvenzrecht (MFI)
  • Organisation nationaler Reitturniere Springen und Dressur in Heilbronn (Turnierleitung ) von 1995 bis 2002
  • Organisation des FEI Weltcup Vorfinale im Springreiten in Heilbronn (1999, 2002)
  • 5. Platz Halbmarathon auf der Chinesischen Mauer (2001)
  • Sieg beim Nationenpreis CHIU Springreiten Mannschaft und Einzel für die Schweiz in Lund, Schweden (1989)

Mitgliedschaften

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch